Riesige Auswahl an Arten, Formen und Farben

Arten

Man unterscheidet bei den Blumenzwiebeln
Zwiebeln für die Frühjahrspflanzung
Im Frühjahr pflanzt man Blumenzwiebeln wie Begonien, Dahlien oder Freesien. Sie sind meist von Februar bis April im Handel erhältlich. Sie blühen dann im Sommer im gleichen Jahr.
Zwiebeln für die Herbstpflanzung
Im Herbst pflanzt man vor dem ersten Bodenfrost z.B. Tulpen, Amaryllen, Krokusse oder Narzissen. Diese blühen dann im darauffolgenden Frühjahr zwischen Februar und Mai. Deshalb werden sie auch „Frühjahrsblüher“ genannt.“ Sind sie meist saisonal von August bis November zu erwerben.
Herbstblüher
Manche Quellen legen eine dritte kleinere Gruppe mit Zwiebeln fest, welche im Herbst blühen und Juli gepflanzt werden – die sogenannten Herbstblüher.
Man unterscheidet bei den Blumenzwiebeln außerdem:
einjährige Blumenzwiebeln:
Sie blühen im ersten Jahr schön und kommen dann im nächsten Jahr noch einmal.
mehrjährige Blumenzwiebeln:
Sie blühen mehrere Jahre hintereinander.
Verwilderungsblumenzwiebeln:
Sie kehren jedes wieder und bilden in zufälliger Anordnung gesetzt wunderschöne farbige Teppiche. Für einen solchen Effekt sollte man immer eine größere Anzahl ausbringen.
Farben und Formen
Blumen aus Blumenzwiebeln können alle möglichen Farben besitzen. Die Farbpalette reicht von weiß über „Bonbonfarben“ bis zu blau oder sogar schwarz. Aufgrund dieser riesigen Farbpalette ist für jeden Garten etwas dabei. So kann man auch mit der Größe der Fläche spielen und mit der Menge an Blumen in der gleichen Farbe. Tulpen gibt es auch mit gestreiften oder gefleckten Blüten. Teilweise gehen diese Formen auf ein Virus zurück. Es gibt aber auch Sorten, die einfach so gestreifte Blüten haben.
Verwendung
Blumenzwiebeln werden sowohl im Garten als auch im Haus verwendet. Die wohl bekanntesten Blumen für die Zimmerkultur sind Amaryllis oder Hyazinthen. Blumenzwiebeln werden nur zur Zierde verwendet und können nicht verspeist werden.